Marke
Autohaus Peter Gruppe (Foto: Autohaus Peter Gruppe)

25 Jahre - eine rasante Entwicklung

1990 Eröffnung einer Mercedes-Benz-Vertragswerkstatt für PKW und Transporter in Nordhausen.
1991 Gründung der Autohaus Peter GmbH in Nordhausen mit Helmut Peter als Geschäfts- führer; Vertreter der Mercedes-Benz AG für die Landkreise Nordhausen, Sondershausen, Worbis und Heilbad Heiligenstadt.
1992 Eröffnung eines Mercedes-Benz-Zweigbetriebes in Leinefelde.
1993 Eröffnung eines Mercedes-Benz-Zweigbetriebes in Sondershausen.
1994 Eröffnung des Mercedes-Benz-Neubaus in Nordhausen.
1997 Eröffnung des Mercedes-Benz-Neubaus in Sondershausen und Heilbad Heiligenstadt.
1998 Übernahme des Peugeot-Autohauses in Nordhausen.
2001 Eröffnung des neugebauten Gebrauchtwagen-Centers in Nordhausen.
smart-Satelliten-Partnervertrag.
Übernahme des Mercedes-Benz-Betriebes in Osterode.
2002 Übernahme Objekt in Göttingen, Im Rinschenrott, Einzug mit 4 Fahrzeugmarken
2003 Eröffnung des Peugeot-Neubaus in Mühlhausen.
Übernahme des Peugeot-Autohauses in Sangerhausen.
2004 Eröffnung der Autohäuser in Göttingen und Osterode nach Umbau.
Eröffnung des Neubaus (Chrysler und Mitsubishi) in Nordhausen.
Übernahme der Lackierung in Nordhausen.
2005 Vertriebsübernahme der gesamten Peter-Gruppe durch Andreas Peter.
2006 Übernahme eines Opel-Autohauses in Sömmerda und Erweiterung um die Marke Peugeot.
Übernahme eines Opel-Autohauses in Osterode, sowie eines KODA-Autohauses in Nordhausen.
2007 Übernahme eines Autohauses in Erfurt mit den Marken Opel, Saab und Suzuki.
Umzug der Marke Mitsubishi von der Halleschen Straße 150 in die Hallesche Straße 102 in Nordhausen.
Opel hält Einzug in die Hallesche Straße 150.
2008 Übernahme eines Lackierzentrums in Leinefelde.
Neubau der Reifenhallen in Nordhausen.
2009 Übernahme und Neubau des Mercedes-Benz-Autohauses Steiskal in Northeim.
2010 Neu- und Erweiterungsbau von Transporter- & Karosseriewerkstatt mit Reifenhalle in Mühlhausen.
2011 Neubau einer Reifenhalle in Heilbad Heiligenstadt am Standort des Mercedes-Benz-Autohauses.
2012 Baubeginn eines Autohauses als KODA-Referenzobjekt nach europäischen KODA-CI-Richtlinien.
Baubeginn eines Karosserie- zentrums in Nordhausen.
2013 Übernahme der Mercedes-Benz-Autohäuser in Duderstadt und Einbeck.
Eröffnung des neuen KODA-Autohauses »Autowelt Peter« und des neuen Karosserie- & Lackierzentrums in Nordhausen.
Übernahme eines Opel-Autohauses in Sondershausen.
2014 Eröffnung des Opel-Neubaus mit Karosserie- und Aufbauzentrum sowie Reifeneinlagerungshalle in Sondershausen.
Modernisierung und Erweiterung des Mercedes-Benz-Autohauses in Duderstadt mit Reifeneinlagerungshalle.
2016 Übernahme der Beresa Anhalt GmbH mit drei Mercedes-Benz-Autohäusern in Dessau-Roßlau, Bernburg und Zerbst sowie Übernahme der Vertriebsrechte der Autohaus Moll GmbH in Lutherstadt Wittenberg. Alle vier Standorte firmieren seit dem 1. Oktober als Peter Autozentrum Anhalt GmbH.

Autohaus Peter Gruppe

Stark in, für und mit der Region


„WIR bringen mit Sicherheit Bewegung in Ihr Leben“ dieser Slogan ist nicht nur Eigenmotivation und Versprechen der Autohaus-Peter-Gruppe an ihre Kunden, sondern er dokumentiert auch eindrucksvoll die Unternehmensgeschichte.

Sie begann 1990 mit einem Mercedes-Benz-Werkstattvertrag und Helmut Peter als Firmengründer. Voller Visionen und mit einem fundierten Konzept startete er durch. Aus den Visionen wurde Wirklichkeit: Helmut Peter holte nicht nur den Mercedes-Stern nach Nordhausen, sondern legte den Grundstein für eine Unternehmensgruppe, die an Vielfalt und Expansion ihresgleichen sucht.

24 Autohäuser in Thüringen, Niedersachsen und Sachsen-Anhalt, sieben Marken im Vertrieb und zusätzlich weitere sechs Fabrikate im Service befinden sich unter dem Dach der Autohaus-Peter-Gruppe. Ein Junge Sterne-Center, ein Straßendienst im Auftrag des ADAC, die Europcar-Autovermietung, die Truck- & Trailermarke TruckWorks sowie zwei Karosserie- und zwei Lackierzentren komplettierten in 26 Jahren die Unternehmensgruppe Peter

Die Peter Gruppe (26 MByte)

Rund 700 Mitarbeiter leben das Peter-Prinzip. Es setzt auf ein kreatives Miteinander, das in Mitarbeiterzufriedenheit und Motivation mündet und das Unternehmen innovativ voranbringt. Eigener betrieblicher Nachwuchs ist dabei ein wertvolles Potenzial für den Schritt mit der Zeit.
Ausbildung für das Unternehmen und nicht für die Straße gilt als oberste Prämisse der Geschäftsführung. Rund 50 Führungskräfte die meisten begannen als Auszubildende und qualifizierten sich im Meisterstudium oder an der Bundesfachschule für Betriebswirtschaft im Kfz-Gewerbe verwirklichen den Unternehmensanspruch an ein perfektes Servicegeschäft: von der Beratung über den Verkauf bis hin zum technischen Service. Basis ist professionelle Mitarbeiterführung.

Im Jahr 2005 trat Andreas Peter in das Unternehmen ein und bildet seitdem mit Helmut Peter in der Geschäftsführung eine Doppelspitze. Die Verantwortungen sind klar geteilt: Helmut Peter lenkt und leitet den Service, engagiert sich überregional in Politik und Wirtschaft wie beispielsweise als Vorstandsvorsitzender der Bundesfachschule (BFC) in Northeim. Andreas Peter ist für Vertrieb, Marketing und Controlling zuständig.
Gemeinsam entschieden sich Helmut und Andreas Peter für klare Strukturen und getrennte Verantwortungsbereiche. Doch der gemeinsame Konsens für das Unternehmen bestimmt jeden ihrer Schritte zum Wohl der Unternehmensgruppe und ihrer Mitarbeiter. Die Geschäftsführer agieren Hand in Hand, treffen strategische Entscheidungen grundsätzlich gemeinsam.

Über 100 Millionen Euro investierten Helmut und Andreas Peter seit 1990 in die Standorte der Autohaus-Peter-Gruppe. Großprojekte mit Millioneninvestitionen waren Ende 2014 das neugebaute Opel-Autohaus mit Reifenaufbewahrung und Karosseriezentrum in Sondershausen, die Um- und Erweiterungsbauten und die Umstellung auf effiziente Energieversorgung am Standort Duderstadt in den Jahren 2014/15. Jüngste und größte Investition war die Übernahme der Beresa Autozentrum Anhalt GmbH mit drei Mercedes-Benz-Autohäusern in Dessau, Zerbst und Bernburg sowie die Übernahme der Vertriebsrechte der Autohaus Moll GmbH (Mercedes-Benz) in Bernburg zum 1. Oktober 2016. Hierfür investierte die Autohaus-Peter-Gruppe im zweistelligen Millionenbereich. Die Häuser firmieren jetzt als Peter-Autozentrum Anhalt GmbH und sind Teil der Autohaus-Peter-Gruppe.

„In unserem Geschäft braucht man den Mut, Verantwortung zu übernehmen. Eine Entscheidung nicht zu treffen, ist eine Fehlentscheidung“, konstatieren Helmut und Andreas Peter mit dem Blick in die Zukunft. - Die Weichen stellen sie immer wieder neu.