Marke
Gesprächsrunde mit Dr. Roy Kühne (MdB) und Eckart von Klaeden (Daimler AG)

Brexit, Trump und Embargos - wie weiter mit Deutschlands Wirtschaft?

Dienstag, 28. Februar 2017, 10:47 Uhr
Dr. Roy Kühne (CDU) (Foto: Bundestag/Pressefoto)

Dr. Roy Kühne (CDU) ist seit 2013 Bundestagsabgeordneter für den Wahlkreis Goslar-Northeim-Osterode.

NORTHEIM. 1,4 Prozent Wirtschaftswachstum im Jahr 2016 - eine Erfolgsstory, die mit Brexit und Trump so fortgeschrieben werden kann? - Diese und weitere aktuelle Fragen erörtern Bundestagsabgeordneter Dr. Roy Kühne (CDU) und Eckart von Klaeden, Leiter der Abteilung Politik und Außenbeziehungen der Daimler AG, am Freitag, dem 3. März, ab 18.30 Uhr in einer Diskussionsrunde in unserem Mercedes-Autohaus in Northeim. Interessierte sind herzlich eingeladen!

Wie steht es trotz der erfolgreichen Wirtschaftsentwicklung des letzten Jahres um den deutschen Mittelstand und die hiesigen Großunternehmen? Wie wirken sich aktuelle Veränderungen in der Europa- und Weltpolitik auf den Standort Deutschland aus? Welche Gefahren birgt die gegenwärtige Außen- und Handelspolitik des US-Präsidenten Donald Trump? Kann die deutsche Wirtschaft den Auswirkungen des Brexit entgegenwirken?

Diese spannende und hochaktuelle Thematik steht im Mittelpunkt einer Diskussionsrunde, zu der wir zwei hochrangige Vertreter aus Politik und Wirtschaft als Gäste gewinnen konnten: Dr. Roy Kühne und Eckart von Klaeden.

Dr. Roy Kühne:
Dr. Roy Kühne (Foto: Bundestag/Pressefoto)
Der gebürtige Magdeburger, Jahrgang 1967, studierte an der Martin-Luther-Universität Halle/Saale auf Lehramt für die Fächer Biologie und Sport. Nach der Promotion im Jahr 1995 bildete er sich zum Diplom-Sport- und Physiotherapeuten weiter und eröffnete 1999 ein Gesundheitszentrum in seinem Wohnort Northeim/Südniedersachsen.

Seit 2005 ist Dr. Roy Kühne Mitglied der CDU. Er wurde Ende 2012 als Direktkandidat des Wahlkreises Goslar-Northeim-Osterode für die Bundestagswahl 2013 nominiert. Seit September 2013 ist er Mitglied des Deutschen Bundestages, seit November 2013 Vorsitzender des CDU-Kreisverbandes Northeim.

Eckart von Klaeden
Eckart von Klaeden (Foto: Copyright Daimler AG)
Eckart von Klaeden wurde am 18. November 1965 in Hannover geboren und ist Rechtsanwalt. Er begann seine berufliche Laufbahn als Pressesprecher der CDU Niedersachsen, bevor er 1994 Mitglied des Deutschen Bundestages wurde.

Dort war er in verschiedenen Funktionen tätig: von 2000-2005 als Parlamentarischer Geschäftsführer, von 2005-2009 als außenpolitischer Sprecher der CDU/CSU-Fraktion, von 2006-2010 als Schatzmeister der CDU. Ab 2004 gehörte er dem Bundesvorstand der CDU an, von 2006-2013 war er Staatsminister bei der Bundeskanzlerin.

Am 1. November 2013 wechselte Eckart von Klaeden zur Daimler AG und leitet seitdem den Bereich External Affairs. In dieser Position ist er verantwortlich für die Außenbeziehungen und den politischen Dialog der Daimler AG weltweit.