Marke
Automobile Peter GmbH erwarb Grundstück in der Halleschen Straße 152

Mit neuem OPEL-Autohaus in die e-mobile Zukunft

Freitag, 23. Dezember 2016, 16:35 Uhr
Helmut und Andreas Peter kauften das 13.000 Quadratmeter große Grundstück der alten Gärtnerei Böer am Ortseingang von Nordhausen. Im nächsten Jahr wird dort ein hochmodernes OPEL-Autohaus entstehen. (Foto: Fischer/Autohaus Peter)
Helmut und Andreas Peter kauften das 13.000 Quadratmeter große Grundstück der alten Gärtnerei Böer am Ortseingang von Nordhausen. Im nächsten Jahr wird dort ein hochmodernes OPEL-Autohaus entstehen.

NORDHAUSEN. Bis vor wenigen Jahren konnte man in der Gärtnerei Böer am Ortseingang Nordhausens noch Grünpflanzen und Blumen kaufen. Die Ära der alteingesessenen Gärtnerei ist nun zu Ende.

Schon bald werden Bagger Platz schaffen für ein neues OPEL-Autohaus, das den Weg in die automobile Zukunft weist und die erfolgreiche OPEL-Vertriebsstrategie der letzten Jahre fortführt.

“Wir wollen ein modernes Autohaus bauen, das mit den neuesten Erkenntnissen des autonomen Fahrens und der Elektromobilität konform geht und sich an der neuen Vermarktungsstrategie der Adam Opel AG orientiert“, erklärten die Geschäftsführer Helmut und Andreas Peter unisono. Dazu gehöre auch, dass die Arbeitsplätze der Verkaufsberater kundenfreundlich, transparent und einladend gestaltet werden, ähnlich dem Konzept, das die Peter-Gruppe im Jahr 2007 nach dem Kauf des Autohauses Uhley für die Marke Skoda zugrunde legte. Die moderne Skoda-Autowelt galt im April 2013 zu ihrer Eröffnung europaweit als Referenzobjekt, an dem sich inzwischen viele neue Autohäuser orientierten.

Ab Januar werden die Gebäude der ehemaligen Gärtnerei Böer, die seit den 50-er Jahren als Nachfolgerin des Gartenbaubetriebes Carl Markart agierte, abgerissen. Das 13.000 Quadratmeter große Areal wird dann für die Erschließung und anschließende Bebauung vorbereitet. Im Frühjahr 2018 soll das neue OPEL-Autohaus in Betrieb genommen werden.

„Diese Investition ist notwendig, weil jeder Hersteller sein Marken-Image in Alleinstellung in den Fokus des Kunden rücken möchte. Mit der neuen Marketingstrategie „Umparken im Kopf“ markierte OPEL vor drei Jahren den symbolischen Neustart für ein zukunftsfähiges Marketing seiner neuen Fahrzeugpalette, die seitdem sehr eindrucksvoll Ergebnisse deutscher Ingenieurskunst in sich vereint. Dieser Erfolg spiegelt sich deutlich in den gestiegenen Absatzzahlen wider“, erklärten die Peter-Geschäftsführer.

Gemeinsam mit der Adam Opel AG möchte die Geschäftsleitung der Automobile Peter GmbH diesen Weg in die Zukunft beschreiten. Mit dem neuen OPEL-Autohaus wird die Marke ein Domizil erhalten, das dem Erfolg der vergangenen Jahre Rechnung trägt und ihn gebührend fortführen wird.




Das Gelände der ehemaligen Gärtnerei Böer wird bis 2018 ein neuer OPEL-Standort mit Autohaus, Werkstatt und Ausstellungsflächen. (Foto: Fischer/Autohaus Peter)
Das Gelände der ehemaligen Gärtnerei Böer wird bis 2018 ein neuer OPEL-Standort mit Autohaus, Werkstatt und Ausstellungsflächen. (Foto: Fischer/Autohaus Peter)
Das Gelände der ehemaligen Gärtnerei Böer wird bis 2018 ein neuer OPEL-Standort mit Autohaus, Werkstatt und Ausstellungsflächen. (Foto: Fischer/Autohaus Peter)
Das Gelände der ehemaligen Gärtnerei Böer wird bis 2018 ein neuer OPEL-Standort mit Autohaus, Werkstatt und Ausstellungsflächen. (Foto: Fischer/Autohaus Peter)
Das Gelände der ehemaligen Gärtnerei Böer wird bis 2018 ein neuer OPEL-Standort mit Autohaus, Werkstatt und Ausstellungsflächen. (Foto: Fischer/Autohaus Peter)
Das Gelände der ehemaligen Gärtnerei Böer wird bis 2018 ein neuer OPEL-Standort mit Autohaus, Werkstatt und Ausstellungsflächen. (Foto: Fischer/Autohaus Peter)
Das Gelände der ehemaligen Gärtnerei Böer wird bis 2018 ein neuer OPEL-Standort mit Autohaus, Werkstatt und Ausstellungsflächen. (Foto: Fischer/Autohaus Peter)